Digitaler Zwilling ermöglicht Retrofit am Wochenende

Modernisierung gewünscht? Ja, aber bitte nur, wenn die Anlage am Montag wieder betriebsbereit zur Verfügung steht. Für Planungssicherheit und die Verkürzung der Realisierungsphase sorgt der digitale Zwilling eines Intralogistiksystems. Welche Vorteile sich für Kunden durch den Einsatz ergeben, zeigt Unitechnik auf der virtuellen LogiMAT.

Vor einer notwendigen Anlagenmodernisierung schrecken viele Unternehmen zurück. Dabei lassen sich mit der richtigen Vorbereitung auf die Umsetzung Ausfallzeiten und Maschinenstillstände auf ein Minimum reduzieren. Die Lösung: Als Emulation der Steuerungstechnik und aller angeschlossenen Systeme bildet ein digitaler Zwilling die gesamte Anlage ab. Er simuliert nicht nur Steuerungen und Gewerke, sondern auch das Verhalten der Menschen, die an der Anlage arbeiten. Dieses digitale Abbild der realen Umgebung ist eine ideale Testplattform für IT-Lösungen, die später alle Gewerke steuern, wie beispielsweise das Lagerverwaltungssystem UniWare. Optimierungen an der Programmierung lassen sich so vor der realen Inbetriebnahme umsetzen. Die Emulation des Materialflusssystems bildet zusammen mit der Unitechnik-Software UniWare bei Abschluss der Programmierarbeiten einen vollständigen digitalen Zwilling des Logistikzentrums ab. Dieser kann beispielsweise für die Schulung der Mitarbeiter des Kunden verwendet werden, noch bevor die Anlage umgebaut wird.

Retrofit am Wochenende
„Mit dieser Vorgehensweise haben wir bereits für mehrere unserer Kunden Projekte erfolgreich abgeschlossen. Den Retrofit an der Anlage unseres Kunden BENTELER haben wir ausschließlich an den betriebsfreien Wochenenden umgesetzt“, so Michael Huhn, Vertriebsleiter und Prokurist der Unitechnik Systems GmbH. Wichtig war für BENTELER vor allem eine Modernisierung der Antriebs-, Steuerungs- und Leittechnik ohne Beeinträchtigung des Betriebs. Die vorbereitenden Arbeiten an Steuerungs- und Antriebstechnik erfolgten an mehreren Wochenenden. Der finale Umbau inkl. Umstellung des Lagerverwaltungssystems wurde dank ausführlicher Tests an einem verlängerten Wochenende bewältigt. Die umfangreichen Eingriffe in das Automatisierungssystem nahm Unitechnik so mit minimalen Einschränkungen für den laufenden Betrieb vor. Mit Erfolg. BENTELER profitiert seitdem von einer hochverfügbaren Anlage, geringen Reparatur- und Stillstandszeiten und erhöhter Betriebssicherheit für die Mitarbeiter.